Kommunalwahl 2018

BALL gewinnt deutlich:

Mehr Stimmen für eine sozialere, demokratische und ökologische Politik in Barmstedt

Die Barmstedterinnen und Barmstedter haben die BALL-Fraktion im Rathaus gestärkt: mit 20.5 % der Stimmen gewann die BALL knapp 4 % hinzu und verzeichnete damit die stärksten Gewinne. Die Grünen gewannen ebenfalls leicht hinzu, während CDU, FWB und SPD jeweils leicht verloren.

Die CDU erhielt mit 24.6 % mit knappem Vorsprung die meisten Stimmen, gefolgt von der FWB (23.6 %), der SPD (21.3 %) und der BALL (20.5 %). Die Grünen wurden von 10 % gewählt.

Die BALL gewann erstmals zwei Direktmandate: Henrik Pünner und Helmut Welk gewannen mit jeweils 26 % ihre Wahlkreise direkt. Herbert Flick, Hanne Bathow und Britt Schölermann erzielten mit 23 % – 25 % der Stimmen in ihren Wahlkreisen jeweils das zweitbeste Ergebnis.

In der neuen Stadtvertretung wird die BALL-Fraktion mit fünf Sitzen (bislang: drei) vertreten sein: Henrik Pünner, Helmut Welk, Dr. Günter Thiel, Klaus Kuberzig und Herbert Flick. Ebenfalls jeweils fünf Sitze entfallen auf die FWB und die SPD. Die CDU wird sechs Sitze haben, die Grünen zwei.

BALL-Vorsitzender Helmut Welk: “Wir bedanken uns für das Vertrauen und die Unterstützung durch 809 Barmstedterinnen und Barmstedtern, die der BALL den Rücken gestärkt und sicherlich unseren kontinuierlichen Einsatz in den vergangenen Jahren honoriert haben. Und wir bedanken uns bei allen, die uns aktiv geholfen haben, um das gute Wahlergebnis zu erreichen.”


Die BALL hat sich als konsequente, verlässliche und linke Kraft in der Barmstedter Stadtvertretung bewährt. Sie hat vieles erreicht, so manches verhindert und vieles ans Licht der Öffentlichkeit gebracht. Dies soll so bleiben. Damit im Rathaus die Anliegen der „kleinen Leute“ zur Sprache kommen. Damit man draußen sieht, was im Rathaus geschieht. Damit die Menschen unterstützt werden, die selbst für ihre Interessen aktiv werden.